corner left-topcorner right-top
BERNHARD KÄMPF
leidenschaftlich, ehrgeizig
corner left-bottomcorner right-bottom

Brünigsieg 2017- unglaublich aber wahr

Brünig 2017 w1

 

Brünig 2017 w2

Der Juli hatte es in sich!

Ich habe meine Saison so geplant, dass ich am Südwestschweizerischen möglichst in Topform antreten kann, was mir dann bekanntlich auch gelungen ist. Das ich am Weissenstein mit dem 2. Rang und den zwei Siegen im Ausstich gegen die Eidgenossen Willy Graber und Remo Käser noch eine Topleistung nachlegen konnte, brachte mir noch mehr Selbstvertrauen.

Mein Ziel für den Brünigschwinget war aber immer der Kranzgewinn. Bei dieser Besetzung müsste schon alles für mich laufen, dass ich nach dem geerbten Sieg 2015 und dem gestellten Schlussgang 2016  gegen Thomas Sempach (2. Schlussrang) wieder um den Sieg mitschwingen könnte. Doch der Brünig scheint sich zu meinem Lieblingsfest zu entwickeln... Mit dem Startsieg gegen den Routinie und Eidgenossen Stefan Burkhalter  startete ich optimal ins Fest. In der Folge erhielt ich die unbequemen Teilverbandskranzer Andy Murer und Pirmin Egli zugeteilt. Beides sind Schwinger, welche schon dem ein oder anderen Eidgenossen zum Verhängnis wurden. Dank zwei relativ schnellen Siegen mit der Maximalnote 10 konnte ich mit einer super Ausgangslage in die Mittagspause, im Wissen, dass ich nach dem Mittag mit einem der Topfavoriten zusammengreifen muss. So kam es, dass ich im vierten Gang gegen Samuel Giger antreten musste. Der Thurgauer Topfavorit, welcher am morgen Christian Stucki bezwungen hatte, war auch für mich ein echter Prüfstein. Dank meiner super Ausgangslage änderte ich meine angriffige Schwingweise vom morgen in eine defensive und taktische Schwingweise, mit einer möglichen Chance auf einen Konter. So konnte ich gegen Ihn bestehen und zum Schluss resultierte ein Gestellter, welchen Ihn zurückwarf und mir immer noch die Möglichkeit einer Schlussgangteilnahme wahrte.

Im fünften Gang wurde mir mit Stefan Arnold ein weiterer Innerschweiszer Teilverbandskranzer zugeteilt, welcher vorgängig je einen Eidgenossen gewonnen und gestellt hatte. Ich war also vorgewarnt. Für diesen Gang wechselte ich wieder voll in den Angriff und konnte nach kurzer Gangdauer mit der Maximalnote gewinnen und mir die Schlussgangteilnahme sichern.  Als Schlussganggegner kristallisierte sich Kilian Wenger heraus. Bereits am Abendschwinget in Frutigen stand ich gegen Ihn im Schlussgang und zudem trainieren wir oft zusammen.  Während dem ich mich auf den Schlussgang vorbereitete, stellten unsere direkten Verfolger Ihren 6. Gang und meine Ausgangslage für den Schlussgang änderte sich. Plötzlich war es möglich, dass ich mit einem gestellten Schlussgang den Brünig erneut gewinnen könnte.  Am Abendschwinget in Frutigen hätte mir der Gestellte auch zum Sieg gereicht, aber ich versuchte offensiv und auf Sieg zu schwingen  und verlor. Kilian ist zur Zeit in einer super Form und ich sah die grössere Chance für den Festsieg wenn ich meine defensiven Qualitäten ausspiele. Angriff war aus meiner Sicht für einmal nicht die beste Verteidigung.

Im Schlussgang setzte ich meine Taktik um und versuchte Kilian auf Distanz zu halten. Es war ein sehr harter Schlussgang. Obwohl es für die Zuschauer wohl eher ein fader Schlussgang war, für mich war es Anspannung pur. 12 Minuten gegen einen Kilian Wenger zu verteidigen sind kein Zuckerschleck. Immer möglichst den gleich festen Griff behalten, jeder Schritt, jeder Griffwechsel alles muss passen und man muss immer voll konzentriert sein. Man muss alles andere ausblenden und sich auf seine Stärken konzentrieren. Wie schwierig es ist und wie schnell es gehen kann, zeigte sich in der letzten Minute, als ich nur knapp einer Niederlage entkam.

Zum Schluss zahlte sich die Taktik aus und dank dem gestellten Schlussgang konnte ich den Brünig aus eigener Kraft gewinnen,  was mein grösster Karriereerfolg ist.

Ich werde nun noch am Engschtlenalp- Schwinget teilnehmen und eventuell auch am Engstligalp- Schwinget ob Adelboden. Da die Feste beide an diesem Wochenende stattfinden ( Samstag und Sonntag), werde ich am Samstagabend über eine  Teilnahme in Adelboden entscheiden.

 

Bernhard

Einsatz pur

kaempf bernhard span12

Nächste Anlässe

Keine Termine

Impressum

Copyright © 2014 Bernhard Kämpf